Logo - topocare Technologie für den Deichbau
  • Deichbau, Dammbau, Böschungssicherung, Straßenbau - topocare GmbH

    Vorteile der Baumethode

Die Vorteile der topotubes liegen in der erosionssicheren Ummantelung des Füllmaterials, der Möglichkeit der flexiblen und anpassungsfähigen Stabilisierung eines Bauwerks sowie der Wirtschaftlichkeit und Qualität des Verfahrens. 


Geotechnisches Modell

Die Verbundbauweise aus Geotextilummantellung und dem eingefüllten Boden bildet die Grundlage der Vorteile der Nutzung von Geotextilschläuchen in Erdbauwerken. Mittels eines Kugelmodells lassen sich die Effekte anschaulich aufzeigen.

Das Modell baut auf sieben Kugeln auf, welche die Charakteristiken einer Bodenfunktionalität nachstellt. Die einzelnen Kugeln bewegen sich durch Schwerkraft und Reibparameter untereinander so, wie sich die Körnung eines Bodens verhalten würde.

In der Mitte findet eine einfache Anhäufung der Kugeln statt. Im Simulationsmodell ist die Herausbildung eines typischen Schüttkegels ersichtlich. Begrenzt wird das Modell durch zwei äußere Geotextilschläuche. Auch sie sind wiederum mit sieben Kugeln gefüllt.

Durch die Ummantelung mit Geotextil werden die Scherkräfte aufgenommen und es entsteht eine Form- und lagestabile Struktur. Erosionsprozesse werden so unterbunden und es kann durch die nunmehr erhöhte Scherfestigkeit des Bodens eine höhere Stabilität von Bauwerken erreicht werden.


Erosionssicherheit

• Die Filterstabilität des Textils gibt dem verfüllten Boden einen   Erosionsschutz

• Durch die Einkapselung des Bodenmaterials in einer Schlauchstruktur entsteht ein umfassender Erosionsschutz im Gegensatz bspw. zur Schlaufenlegung mit Geotextil

• Durch den Verbau der topoubes im Kern eines Bauwerks  können innere Erosionsprozesse verhindert werden

• Mittels Wahl des Geotextils kann die  Filtereigenschaft gezielt an den Boden angepasst werden

• Abrasionsprozesse wie bspw. durch Wellen werden durch die Geotextilummantelung unterbunden


Flexible Stabilisierung

• Die Verbundbauweise aus Geotextil und Füllboden gibt dem Boden Form- und Lagestabilität

• Es besteht Anpassungsfähigkeit an den Untergrund oder bei Verschiebungen, da es sich um kein starres Bauelement handelt

• Verschiedene Schlauchdurchmesser sind für eine gezielte Verbundbauweise möglich

• Zur Anpassung der Robustheit kann ein Textil mit einer höheren Robustheitsklasse (GRK) gewählt und/ oder mehrere Schichten von Geotextil gewickelt werden.

• Durch die Wahl der Geotextils kann die Funktionsfähigkeit des Schlauches gezielt an     die Anforderungen des Bauwerks angepasst werden (Schichtdicke, Zugkraftaufnahmefähigkeit, Wasserdurchlässigkeit,…)


Wirtschaftlichkeit des Verfahrens

• Durch die Verbundbauweise sind schlankere Kubaturen möglich. In Folge dessen wird Bodenmaterial gespart.

• Es besteht die Möglichkeit verschiedene Böden einzubauen: grob-, gemischt- oder feinkörnige natürliche oder aufbereitete Böden lassen sich gezielt einbauen

• Zuvor nicht geeignete kostengünstigere Böden erhalten durch den Verbund mit dem Geotextil die gebrauchte Eigenschaft

• Nutzbarmachung lokal vorhandenes Bodenmaterial

• Schnelle, maschinelle Verlegung der topotubes

• Entstehung des Schlauches direkt am Verleger. Kein mehrfaches Handling notwendig.

• Einfacher Rückbau der Schläuche durch aufschneiden und herausziehen des Textils.


Hochwertige Qualität

•Gleichbleibende Qualität des Bauwerks durch die maschinelle Bauweise

•Durch die Verbundbauweise mit dem Textil ist die Bodenqualität und Verarbeitung nur noch sekundär für die Qualität des Bauwerks verantwortlich.

Die Nachweisführung der Erdbauwerke kann von topocare und seinen Partnern durch Funktionsnachweise erbracht und Unterlagen bereitgestellt werden. In besonderen Fällen können wir auch auf Experten von diversen Hochschulen zurückgreifen

topocare Onshore
topocare Offshore
topocare Geotextil